↑ Zurück zu Organisation

Seite drucken

Portrait

Der Kreisturnverband Toggenburg

Lange Tradition

Mit der Gründung eines Bezirksturnverbandes legten 1888 die Turnvereine Wattwil, Ebnat, Wil, Degersheim, Flawil und Uznach den Grundstein zum heutigen Kreisturnverband Toggenburg. Der KTVT umfasst die westlichen Regionen SeeGaster, das Toggenburg und das ganze Fürstenland des Kantons St.Gallen, und ist ein Unterverband des St.Galler Turnverbandes SGTV. Das erste Verbandsturnfest fand 1890 in Wattwil statt. Der KTVT bietet heute den Mitgliedervereinen im Wesentlichen folgende Anlässe an:

  • Verbandsturnfest (alle 6 Jahre)
  • Gerätemeisterschaften, Spieltage, Jugitage und Hallenjugiwettkampf
  • Jugileiterkurse
  • Jugileiter- und Jugileiterinnenkonferenz
  • Frauen- und Männerriegenkonferenz

Leitbild

Der KTVT orientiert sich an den Leitbildern und Grundsätzen des STV und des SGTV. Dabei bezweckt der KTVT im Wesentlichen folgendes:

  • fördert die Entwicklung des Turnens in allen Sparten und  Altersgruppen,
  • steht den Vereinen und Riegen unterstützend zur Seite,
  • tritt durch die Organisation des Kreisturnfestes sowie anderer Anlässe an die Öffentlichkeit,
  • arbeitet mit andern Sportverbänden zusammen.

Mitgliederstruktur

Der KTVT ist mit rund 11`000 Mitgliedern aus 78 eigenständigen Vereinen / Riegen  neben den Kreisturnverbänden  Oberland und Rheintal der grösste Teilverband des St.Galler Turnverbandes SGTV.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ktvt.ch/organisation/portrait/